Lanzarote an Weihnachten 2011
 

Reise vom 21. - 31.12.2011

Leider habe ich es dieses Mal versäumt, während unserer Reise ein Tagebuch zu führen. Ich finde es sehr schade, aber irgendwie ging es aufgrund der weihnachtlichen Stimmung und in der ganzen Aufregung unter :-( So werde ich dieses Mal nur einige der schönsten Bilder von unserem Aufenthalt auf Lanzarote einstellen können.

costa teguise

Blick auf Costa Teguise, unserem Ferienort. Interessanterweise gibt es auf Lanzarote so gut wie keine Rasenflächen. Was ihr hier seht, ist ein (natürlich künstlich angelegter) Golfplatz in einer Ferienanlage in Costa Teguise.

jardin de cactus

Blick über den Jardin de Cactus. Tausende Kakteenarten gibt es dort zu bestaunen!

cactus
Kleiner Auszug aus der Artenvielfältigkeit

 

arrecife

Einer unserer vielzähligen Ausflüge führte uns in die Hauptstadt Lanzarotes, Arrecife. Auch hier trafen wir, wie überall auf der Insel, auf Hinterlassenschaften des bekannten Architekten Lanzarotes: César Manrique. Der gute Mann hatte derartigen Einfluss auf das Landschaftsbild Lanzarotes genommen, dass man seinen Namen an jeder Ecke zu hören bekam. Dies wurde so nervig, dass meine Kinder ab dem 3. Tag ausschließlich von "Du weißt schon wem" sprachen, wenn wir auf ein neuerliches Bauwerk von ihm stießen. Und das war so aller zehn Meter der Fall ;-)

 

Kleiner See inmitten von Arrecife. Durmherum befanden sich kleine Lokale und Geschäfte. Süß!

 

Der Scorpion als das Wahrzeichen von Jameos del Aqua. Ein lohnenswerter Ausflug. Dort erhält der Besucher einen Einblick in den vulkanischen Ursprung der Insel. Heiße Quellen und kleine Lavaströme sorgen für angenehme Wärme :-)

Eine wunderschöne, alte Windmühle befindet sich am Rande des berühmten Marktes in Tequise, der ehemaligen Hauptstadt Lanzarotes. Dort findet der Bummler alles, was das Herz begehrt; bei buntem Markttreiben & typischen Ständen der Insulaner.
Nicht zu vergessen, dass der Körper bei all dem vielen Herumreisen mit guter Nahrung versorgt werden muss! In einem waren wir uns immer einig: Tapas schmecken köstlichst und bieten alles, was der Mensch braucht :-)

Am Strand von Famara

Als Strand ein geheimtipp für Surfer: eine kleine Bucht gegenüber der winzigen insel La Graziosa, die wir natürlich auch besucht haben!

Die Wellen waren gigantisch, und wir teilten uns den Platz im Wasser mit unzähligen Surfern. Im Hintergrund ist La Graziosa zu erkennen.

An unserem letzten vollen Urlaubstag unternahmen wir einen Ausflug auf die benachbarte Insel FuerteVentura. Ziel: Der Freizeitpark Oasis. Hier ein erster Blick auf die Insel von der Fähre aus.

 

Landschaftlich und architektonisch bietet FuerteVentura ein völlig anderes, freundlicheres Bild. Hier war eben nicht überall die wirkende Kraft von "Du weißt schon wem" zu spüren :-)

Der Freizeitpark Oasis bot ein Fest für die Kinder und natürlich auch uns Erwachsene. Wir bestaunten eine Raubvogel-Show, amüsierten uns über die Vorstellung der graziösen Seehunde und gruselten uns letzten Endes vor den Reptilien, die u.a. hautnah zu erleben waren.

Bei all den vielen schönen Erlebnissen haben wir natürlich nicht vergessen, dass Weihnachten ist! Wenngleich das Weihnachtsfest auf Lanzarote keine allzu große Rolle spielt...

Bei DER Gelgenheit besuchte ich meine Freundin Marion, die seit vielen Jahren auf der Insel lebt. Lange Zeit standen wir nur in Briefkontakt und freuten uns riesig über das Wiedersehen! Unsere beiden Töchter verstanden sich auf Anhieb, Sprachbarrieren gibt es bei Kindern keine, wie ich feststellte ;-)

 
Wie heißt es doch: wenn es am schönsten ist, sollte man gehen. Diesen Rat haben wi beherzigt und uns rechtzeitig verabschiedet. Ein letzter Blick, der flieger geht gleich...
Ein letzter Blick aus dem runden Fenster, dann bringt uns der Flieger zurück in die Heimat. Wir werden kurz nach 22 Uhr landen und in Berlin das Jahr 2012 begrüßen dürfen mit einem hoffentlich buntem und knalligen Feuerwerk. Schließlich möchte ich als Elternteil meinen Kindern was bieten ;-)!
Ende
Zurück
Nach oben!