27.06.2015

Heute Abend war ich zu Gast in Pirna. Der Verein zur Pflege der Deutsch-Finnischen Freundschaft feierte sein Sonnenwendfest. Als ich ankam, regnete es mal wieder, wie schon so oft an diesem Tag. Siebenschläfer eben ;-) Aber der Wetterbericht hatte ja ab 20 Uhr herrlichstes Wetter voraus gesagt. Und so geschah es! Ich fand mich auf einer liebevoll improvisierten, kleinen Bühne wieder, die Gäste stellten sich als begeisterte Zuhörer heraus, und ich konnte sogar den ein oder anderen Zuhörerwunsch erfüllen. Mein Partner Jörg war an diesem Abend als Techniker vor Ort und entlockte den Boxen einen meisterlichen Klang. So macht es Spaß zu spielen! Am meisten freute es mich, dass als Zugabe meine eigenen Titel gewünscht wurden. Solch ein fantastisches Publikum wünscht sich wohl ein jeder Liedermacher & Musiker! Vielen Dank im Nachtrag für die Einladung zum Fest: Es war mir mehr als ein Vergnügen:-)

 
14.10.2013
Ein Jahr auf den Tag genau ist es her, dass ich etwas hier eingetragen habe. Keine Zeit, Stress, Vergesslichkeit... das vergangene Wochenende war jedoch so unbeschreiblich schön, das muss unbedingt festhalten werden.
Ein Auftritttermin in "Heikes Wirtshaus" führte mich ins wunderschöne, herbstlich bunt gefärbte Thüringen nach Remptendorf bzw. Liebengrün, einem winzigen, kleinen Ort. Das besondere an diesem Termin war die geplante Premiere im Duo. Weil nämlich Herr Jörg Schüssler kurzentschlossen seinen Bass und sein Mikrofon ins Auto packte. Ohne jemals miteinander gespielt zu haben, ohne Probe, Netz und doppelten Boden wagten wir uns an den Abend heran.
Es war ein Genuss! Musikalisch und auftrittsmäßig Hochglanz pur - besser kann ich es jetzt nicht beschreiben :-) Das Publikum lief auf Hochtouren; die einen sangen, die anderen tanzen, die nächsten wünschten sich ihre Lieblingstitel ... kurz und knapp: Ein unvergesslicher Abend! Herzlichen Dank an die Liebengrüner und selbstverständlich an das freundliche Wirtshaus-Ehepaar, das uns mit offenen Armen willkommen hieß... und ich bin mir absolut nicht sicher, ob ich überhaupt jermals wieder solo spielen möchte ;-)
 
14.10.2012
Gestern weilte ich im Harz. Dort war ich musikalisch zu Gast im "Papermoon", einer urgemütlichen, kleinen Kneipe in Halberstadt. Schon seit langer Zeit habe ich nicht mehr solch einen lebendigen Auftritt verlebt :-) Das Spielen & Singen machte riesigen Spaß, die Gäste sangen aus vollem Halse bei den bekannten Songs mit, und es herrschte eine urgemütliche Atmosphäre. Mit diesen Zeilen möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dem netten Publikum des Abends bedanken und natürlich bei dem relaxten Wirtspärchen Michael und Carmen, die mir netterweise und wie selbstverständlich eine Übernachtung bei sich zur Verfügung stellten. Oh ja, es war ein wunderbarer, stimmungsvoller Abend, und ich komme sehr gern im kommenden Frühjahr wieder zu euch :-)
 
22.07.2012
Ob es wohl am Wetter und der damit verbundenen Stimmung lag? Ich weiß es nicht. aber eines weiß ich ganz gewiss: Der gestrige Abend im Tir Na N'og war einer meiner schönsten Auftritte! Was verhalten und allmählich begann, steigerte sich im Laufe der Veranstaltung hin zu einem improvisierten, furiosen Liederprogramm, bei dem alle Anwesenden viel Spaß & Freude hatten ... herzlichen Dank, liebes Publikum, herzlichen Dank, ihr beiden Brüder hinter der Theke :-) ... gerne einmal wieder!
 
14.06.2012
Heute habe ich es endlich geschafft, die Webseite zu aktualisieren, ein paar neue Bilderchen einzustellen; dies & jenes ;-) angesichts der bevorstehenden BRN ein extra Ansporn...
 
06.02.2012
Jedes Ende schafft einen Neubeginn... es war kein leichter Entschluss. Aber nun ist sie geschlossen, die Buchbar. Nach monatelangem Abwägen des Für und Wider ist der Schritt getan. Ich werde sie vermissen, die wundervollen Musikabende. In den 2 1/2 Jahren ihres Bestehens habe ich wundervolle Menschen und Musiker  mithilfe der Buchbar kennen gelernt: Aus deutschem Lande, aus den USA, Frankreich, der Schweiz, Österreich; ja selbst von Australien kommend durfte ich hervorragende Künstler auf meiner kleinen Impro-Bühne willkommen heißen. "Musiker, bleib bei deinen Leisten" trifft es wohl am ehesten. Ich werde nun wieder mehr Zeit dafür haben, mich meinen eigenen Musikprojekten zu widmen und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt? Wir werden es sehen... :-)

11.10.2010
Ein wunderschönes, entspanntes Wochenende liegt hinter mir. Nicht nur, dass das Wetter uns einen herrlich warmen Spätherbst bescherte, auch meine Teilnahme am 12.Festival der Liedermacher in Bayreuth wird auf ewig in meinem Gedächtnis bleiben. Tolle Kollegen, ein wunderbares Publikum und vor allem eine friedliche, sonnige Atmosphäre erwarteten mich im Naturkundemuseum "Lindenhof". Ich bedanke mich nochmals ganz herzlich bei Alexander >Sandy< Wolfrum für seine Einladung zu diesem Schmuckstück eines Liedermacherfestivals. Weiter so; ich bin sehr gern wieder mit dabei :-))
 
13.08.2010
Bloß gut, dass ich davon überzeugt bin, NICHT abergläubisch zu sein! Um an einem Freitag, dem 13. so viele neue Konzerttermine für die Buchbar zu organisieren, gehört sicher ein bisschen "sich selbst auf die Schippe nehmen" dazu. Ich stelle immer wieder fest, dass die Veranstaltungsplanung für mein Café mir kaum noch Zeit lässt, eigene Auftrittsmöglichkeiten zu erkunden :-( was solls, Zufälle gibts nu' mal nich'... :-), auf alle Fälle werde ich heute & morgen Abend im Tir Na N'og zu finden sein; ausnahmsweise als Gast, denn heute spielt die fairydust und morgen The young freaks, von deren Neil-Young-Interpretationen ich immer wieder aufs neue fasziniert bin... es ist nie zu spät, neues hinzu zu lernen ;-)
 
30.05.2010
Vor zwei Tagen spielte ich den ganzen Abend zum Stadtfest in Heidenau. Gemeinsam mit der Fairydust. Im Vorfeld hatte uns der Veranstalter quasi die Pistole auf die Brust gesetzt: Ich möchte euch zusammen auf der Bühne haben! Leichter gesagt, als getan; Fairy in Chemnitz, ich in Dresden, keiner von uns beiden hat wirklich Zeit...Trotz aller Befürchtungen meinerseits wurde es ein recht lustiger Abend. Wir spielten abwechselnd unsere Sets, das Publikum war lieb und begeistert. So, dass wir uns auch an ein richtiges, gemeinsames Set wagten. Als Premiere ganz gut gelungen; unser Publikum erklatschte sich dreimal unser Heart of gold von Neil Young. Als Fazit kann ich nur sagen: Mit Fairy stell' ich mich gerne mal wieder auf die Bühne!
 
21.11.2009

Jou, das war mal wieder ein richtig schicker, wunderschöner Abend... der gestrige Hofabend IV. in der Buchbar ließ sowohl Musiker als auch Gäste zur Höchstform auflaufen. Zum Schluss wagte ich mich sogar mit Axel zusammen an ein besonders schönes, altes Stück von Neil Young. Klappte gut! Habe es also doch nicht verlernt, mit anderen zusammen zu spielen! Schade, dass Fairydust wegen Krankheit absagen musste. An dieser Stelle der Wunsch nach baldiger Genesung und ein großes Dankeschön an Messias Makárow, der todesmutig für Fairy einsprang. Ein lieber, lieber Dank auch an Axel Stiller, der eher "zufällig" mit der Gitarre auf dem Rücken vorbei schaute und seinen Teil zu diesem gelungenen Abend beigetragen hat. Kundi hat viele, wundervolle Bilder geschossen, die bereits bei Myspace zu bewundern sind...

ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich freue mich schon riesig auf den nächsten Musikabend am 18.12.hier im Sonnenhof!!!
 
24.08.2009

Der Musikalische Hofabend I. im Sonnenhof war ein voller Erfolg. Viele Besucher scharten sich um die Musiker und lauschten sowohl lauten, als auch leisen Tönen. Ein plötzlich einsetzender, heftiger Regenguss konnte nicht einmal Polly daran hindern, weiter kräftig in die Saiten zu greifen. Was siegte, war die Vernunft und die nicht geringe Angst um die Technik. Die tolle Atmosphäre des Hofflairs konnte in die buchbar mit hinein getragen werden und verzauberte die Zuhörer, die Polly auf dem Stuhl auf dem Tisch erleben durften. Lena wagte sich zurück an die frische Luft, Alfred, der alle Beteiligten zu herzlichem Lachen verleitete und meine Wenigkeit zogen später die gemütliche Räumlichkeit des Ladens vor.

Es war ein wunderschöner Abend. Er lebte von seinen Musikern und ihren ganz tollen Zuhörern. In diesem Sinne ein großes Dankeschön an alle...

 
05.07.2009
Geschafft, aber glücklich und sehr, sehr zufrieden kann ich leise lächelnd auf den gestrigen Abend zurück blicken. In einer wunderbaren Atmosphäre liefen die Musiker zu ihrer Höchstform auf, und das Publikum dankte es ihnen gebührend. Phasenweise füllte sich der Hof mit neugierigen Zuhörern von der Straße, und das Spielen machte mehr Laune denn je. Sowohl Musiker als auch die Zuhörer haben ihr bestes gegeben. Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei all denen, die mich in jedweder Form bei der Vorbereitung und Durchführung meiner Record-Release-Party tatkräftig unterstützt haben. Einen solch schönen musikalischen Hofabend wird es in diesem Sommer ganz sicher ein weiteres Mal geben...
 
27.06.2009
Die Vorbereitungen für die Record-Release laufen auf Hochtouren, und ich hoffe, dass ich nichts vergesse. Inzwischen habe ich damit begonnen, die Plakate zu verteilen, einen Getränke- und einen Grillmeister besorgt... Polly und Messias haben mir ebenfalls beide zugesagt, und ich freu' mich schon sehr darauf, mit den beiden den Abend gemeinsam zu gestalten. Eigentlich kann nichts mehr schief gehen...
14.06.2009
In der vergangenen Woche kam das heiß ersehnte Paket mit den gut verpackten, eingeschweissten CDs. Ich bin mehr als zufrieden, wenn ich ehrlich bin. Wie üblich habe ich die Covergestaltung und Druckaufbereitung ganz alleine gemeistert, und das Ergebnis lässt mich wissen, dass die Zeit meiner grafischen Ausbildung nicht verschenkt worden ist! Zur Zeit kommt keine Langeweile auf; die Vorbereitung für die Party und auch die bevor stehenden Auftritte halten mich auf Trab. Und darauf freue ich mich bereits seit langem: Auf die diesjährige BRN; das ganz besondere Erlebnis eines Stadtteilfestes!
02.06.2009
Und wieder gibt es gute Neuigkeiten: Der Termin für die Record-Release-Party steht fest.Sie wird am 04. Juli 2009 stattfinden. Als passende Kulisse habe ich den gemütlichen Laden "Buchbar" im Sonnenhof ausgesucht, und ich bin zuversichtlich, dass es ein ganz besonders schöner Abend werden wird. Musikalische Unterstützung erhalte ich natürlich auch: Als Gastmusiker werden voraussichtlich Polly und MessiasMakárov tatkräftig in die Saiten greifen und hoffentlich viele ihrer wundervollen Songs spielen. Bis dahin gibt es noch viel zu tun, denn dieser Abend soll für meine Gäste ein erinnerungswürdiges Erlebnis werden!
23.05.2009
Es ist vollbracht! Ich halte das Image für die neue CD in der Hand. Jetzt muss ich es nur noch wegschicken und die Scheiben pressen lassen... soll ich das wirklich tun? Ist die Musik überhaupt gut genug? Ein wenig fange ich jetzt doch an zu zweifeln. Ich werde es erleben... auf alle Fälle habe ich mir fest vorgenommen, eine Record-Release-Party auszurichten. Wenn schon, denn schon!
29.04.2009
Uff; der erste Tag im Tonstudio ist geschafft. Ich empfinde es als völlig ungewohnt und fremd, die Gitarre ohne Gesang einspielen zu müssen. Ich kann nur hoffen, all der Aufwand wird anschließend hörbar sein! Aber es macht großen Spaß, und DAS ist schließlich die Hauptsache...
16.04.2009
Der Abend am Karsamstag (11. April) war echt klasse. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem ganz tollen und begeisterungsfähigen Publikum bedanken, dass es trotz des herrlichen Osterwetters den Weg ins TIR NA N'OG gefunden und mir den Abend versüßt hat.
Ach ja; was unbedingt gesagt werden muss: Lieber Verehrer meiner zwölfsaitigen Gitarre, der so hingebungsvoll den "Apfeltraum" von Renft darauf gespielt hat; ich freue mich, wenn du dich mal bei mir meldest!
27.03.2009
Hurra! Die Termine für die CD-Aufnahmen stehen fest! Und dieses Mal gehts erstmalig in ein richtiges Tonstudio! Na, da bin ich wirklich gespannt...
07.03.2009
Habe kürzlich erfahren, dass es zum Monatsende endlich klappt, die neue CD aufzunehmen. Das finde ich natürlich phantastisch, denn sie ist längst überfällig...
27.02.2009
Über meine Motivation bin ich mir noch nicht so recht im Klaren; aber jedenfalls habe ich eine neue Website zusammen gebastelt, mit der ich heute online gehe. Die Arbeit hat großen Spaß gemacht, und ich hoffe, sie wird ebenso gut angenommen wie die vorhergehende. Da bleibt mir nur noch, dir viel Spaß beim Umschauen zu wünschen!